Student Science Communication

Initiative für Wisskomm von Studierenden

#studscicom

Wir wollen Forschung verständlich kommunizieren können.

Wir brauchen Austausch mit Gleichgesinnten.

Wir starten eine Initiative zu Wisskomm von und mit Studis.

Nächstes Seminar

...kommt bald...

Wir sind eine junge Initiative, die sich für die Stärkung der Kommunikationsfähigkeiten künftiger Wissenschaftler:innen einsetzt. Wir wollen gemeinsam die Möglichkeiten starker Kommunikationsstrategien erkunden und uns gemeinsam der Herausforderung stellen, Wissenschaft und Gesellschaft mehr zu vernetzen.

2019 haben wir (Leonhard und Famke) uns im Rahmen des iGEM-Projektes in Boston getroffen und waren beide überzeugt, dass mehr Wissenschaftskommunikation nötig ist. Wir finden, dass das an der Hochschule anfangen muss, wo junge Wissenschaftsstudierende die Skills für ihr späteres Arbeitsleben erlernen. Außerdem sollten Nachwuchswissenschaftler:innen Austauschmöglichkeiten mit Gleichgesinnten haben, sodass sie sich besser der Herausforderung stellen können, ihre Ergebnisse einer breiten Bevölkerung gut verständlich zu kommunizieren.

News

„Auf die Forschungsarbeit wird man an den Hochschulen vorbereitet, auf die Kommunikation dazu nicht.“ (Famke)

Anne Weißschädel von wissenschaftskommunikation.de hat Leonhard und Famke zu #studscicom interviewt.

„Vor allem wünschen wir uns Studierende oder andere Interessierte, die uns bei der Organisation und Vernetzung unterstützen.“ (Leonhard)

Das ganze Interview findet sich hier.

Aktive Mitglieder

Tobias Hofmann

Tobi aus Kassel

Zuständig für allgemeine Orgaaufgaben

WissKomm ist in der Gesellschaft viel zu wenig vertreten, deswegen ist es wichtig, Wissenschaftler:innen frühzeitig für das Thema zu begeistern, damit wir eine Gesellschaft bewahren, die in Forschung und Wissenschaft vertraut.


  • Twitter
  • linkedin
  • Instagram
  • YouTube
  • Homepage

Julia aus Bielefeld

Kommunikation mit dem Netzwerk und darüber hinaus

Während meines Studiums habe ich Kommunikations-Inhalte vermisst, insbesondere wie man ein fachfremdes Publikum anspricht - obwohl das Thema aktueller denn je ist. Bei StudSciCom habe ich andere Studierende kennengelernt, die das genauso sehen und zusammen möchten wir WissKomm-Skills mehr in den Fokus rücken und einfacher zugänglich machen.


  • Twitter
  • linkedin
Julia
Leonhard

Leonhard aus Mannheim

Alles so ein bisschen, v.a. Werben neuer Referent:innen

Nur durch Kommunikation kann die wissenschaftliche Spaltung der Gesellschaft überwunden werden, was auf Seiten der Studierenden im Hochschulsetting anfangen muss


  • linkedin

Judit aus Göttingen

Insbesondere Social Media

Sowohl wissenschaftliche Erkenntnisse, als auch Abläufe in der Forschung sollten kommuniziert und gesellschaftlich diskutiert werden. Damit Wissenschaftler:innen Forschung der Öffentlichkeit zugänglich machen können, wollen wir Wissenschaftskommunikation schon während des Studiums vermitteln und Vernetzungsangebote schaffen.


  • Twitter
Judit Stolla
Famke Bäuerle

Famke aus Tübingen

Website und Vernetzungsübersicht

Yuval Noah Harari hat in einem Vortrag neulich in Worte gefasst was mir seit einiger Zeit klar ist: "If you don't make the effort to bring science to everybody, you leave the doors open for conspiracy theories". Und mit StudSciCom versuchen wir Studierende dazu zu motivieren Wissenschaft eben zu allen Menschen zu bringen.


  • Twitter
  • linkedin
  • Homepage

Initiation

Leonhard Dreyer

Leonhard Dreyer

Famke Bäuerle

Famke Bäuerle

Leonhard studiert im achten Semester Humanmedizin an der Uni Heidelberg

Famke studiert im Master Bioinformatik und Nano-Science an der Uni Tübingen

Archiv

Hier kommst du zum Archiv mit Informationen zu vergangenen Veranstaltungen.

Mailverteiler via Google form.